Versäumen Sie nicht: Auf mystica.tv die drei Interviews mit Bodo Deletz zum Thema Glück

Veröffentlicht am 06.06.2015

Bodo beschreibt hier im Einzelnen, warum es oft so schwer fällt, alte Gewohnheiten, sprich Muster, loszuwerden - wir es aber trotzdem schaffen können...

http://www.mystica.tv/bodo-deletz-warum-alte-muster-oft-hartnaeckig-sind/

Es gibt noch 2 Interviews vom März 2015, ebenfalls auf mystica.tv, in denen er sich zum Thema: "Glück kann man lernen" wissenschaftlich und praktisch genauer äußert.

Ganzen Eintrag lesen »

Hirnforschung leicht verständlich gemacht

Veröffentlicht am 04.04.2014

Neulich fiel mir ein sehr interessantes Buch in die Hände. Von Dr. Joe Dispenza: Ein neues Ich ... Wie Sie Ihr gewohntes Ich in vier Wochen wandeln können. Ich hab es verschlungen. Es liest sich wirklich gut und liefert uns ganz viele anschauliche Erklärungen und Beispiele, wie wir ticken und warum.

Besonders den Kampf-Flucht-Modus erklärt Dispenza so anschaulich, dass man anschließend die ganzen Steinzeitkrieger um sich herum sieht, die Sprung bereit auf den Säbelzahntiger warten ...

sehr empfehlenswert !!!

Ganzen Eintrag lesen »

Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite

Veröffentlicht am 21.12.2013
Glück ist machbar.
Wie ziehe ich also glücklich machende Ereignisse in mein Leben?

"Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.", sagte schon Marcus Aurelius (Sie wissen schon, der mit der Kleopatra...)

Eines der fatalsten Missverständnisse im menschlichen Denken ist die Überzeugung, dass unser Glück massgeblich von äußeren Umständen abhängt.
Groß angelegte Studien haben längst bewiesen: Statistisch betrachtet sind Obdachlose genauso oft glücklich wie Millionäre und selbst Menschen, die unter chronischen Schmerzen leiden, sind nicht weniger glücklich als gesunde Menschen.

Der wesentliche Unterschied zwischen einem glücklichen und einem unglücklichen Menschen besteht  vielmehr darin, wie er seine Situation bewertet und was er in seinem Leben alles als Problem betrachtet. Denn Probleme sind Ziele, von denen wir glauben,  dass wir sie nicht erreichen können.

Man kann so gut wie jede Situation sowohl positiv als auch negativ beurteilen. Stellen SIe sich einmal folgende Situation vor:

Sie sitzen früh morgens am Strand und sehen zu, wie die Sonne aufgeht.

Welche Gefühle löst das in Ihnen aus?


Ich habe die Frage einmal Teilnehmern einer Glücksgruppe gestellt und die Antworten waren so unterschiedlich wie die Menschen, die sie gaben.

Sie reichten von:  "...friedlich und glücklich" ... über "...total romantisch" und  "...so verbunden mit der Natur" bis hin zu  "...schrecklich einsam und allein"  und  " ...was kann so ein Tag bringen, der schon so kalt anfängt?"

So gut wie jede Situation kann positiv oder negativ wahrgenommen werden. Menschen, die Extremsituationen überlebt haben, werden Ihnen das bestätigen. Selbst die widrigsten Umstände  lassen sich als  Chance für eine positive Veränderung begreifen.
Ein Überlebender eines Flugzeugabsturzes hat aus seinen Erfahrungen so viel gelernt, dass er heute mit großem Erfolg Management-Seminare gibt mit dem Thema: "Wie mache ich aus einem Problem eine Chance für mich?"

Hier eine kleines Gedankenexperiment für Sie:

Stellen Sie sich beim Aufkommen  eines unangenehmen Gefühls nacheinander folgende 4 Fragen und durchdenken  Sie die dazu gehörigen Antworten so lange, bis Sie Ihnen wirklich wahr vorkommen (wenn sich das zunächst ein bisschen verwirrend anfühlt, ist das in Ordnung):

Warum mache ich mir  jetzt dieses schlechte Gefühl? - Weil ich eigentlich glücklich sein will.
Ist das sinnvoll?  - Nein.
Was wäre sinnvoller?  - Sofort angenehme Gefühle zu erzeugen.
Warum wäre das sinnvoller?
1. Weil ich dann mein eigentliches Ziel schon erreicht hätte.
2. Weil ich die Situation mit angenehmen Gefühlen leichter verändern kann.

Noch besser ist es, wenn man sich die Fragen von jemandem stellen läßt - den letzten Punkt sollten Sie nach Möglichkeit zu einer konkreten Situation auszuformulieren.

Welche angenehmen Gefühle etwa helfen bei zwischenmenschlichen Konflikten ? 
Ruhe und Freundlichkeit führen eher zu einer Lösung als Wut, einen Partner findet man leichter mit einer positiven Ausstrahlung als mit Einsamkeitsgefühlen.

Gehen Sie diesen Fragenkreis zu jedem konkreten Fall 5 x hintereinander durch, diese Wiederholungen sind sehr wichtig für Ihr Unterbewusstsein - damit nicht nur Ihr Verstand die neue Wahrheit erkennt und glaubt.
Wenn Sie nach einiger Zeit merken, dass die vorher unangenehme Situation plötzlich angenehme Gefühle hervorruft, hat Ihr Unterbewusstsein erkannt, dass dies der sinnvollere Weg ist, und gibt Ihren Instinkten entsprechende neue Befehle.

Anleitungen für solche und andere Gedankenexperimente sowie Gespräche und Stilleübungen finden Sie in meinen Glücksgruppen (der erste Besuch ist übrigens gratis).
Ganzen Eintrag lesen »

Koalification

Veröffentlicht am 21.12.2013
Ganzen Eintrag lesen »

Ndevu - Suaheli für Bart

Veröffentlicht am 21.12.2013
... ein kurzes Video , wie Leute sich durch ihre Weltsicht (...ich brauche unbedingt einen Bart, um glücklich sein zu können) schlechte Gefühle machen... zeigt anschaulich, wie wir unser Unglück selbst produzieren...

http://vimeo.com/47303507



Bis bald und Glück auf!

Ihre/Eure Karin

.
Ganzen Eintrag lesen »

Weiterbildung Elternbegleiter

Veröffentlicht am 21.12.2013
Hallo, liebe Besucher meiner Seite!  
Nutzen Sie Ihre Chance und werden Sie Elternbegleiterin. Ich bin seit Juli dieses Jahres als Dozentin des Elternchance-ist-Kinderchance Projektes "Weiterbildung zum/r ElternbegleiterIn" unterwegs.
Die Qualifizierung richtet sich an MitarbeiterInnen aus der Familienbildung,gleich ob haupt- oder nebenberuflich.
Die Weiterbildung besteht aus 3 Modulen, je  3, 3 und 5 Tage lang. Als Abschluss präsentieren die TeilnehmeInnen  ein Projekt ihrer Elternarbeit, dass sie in der Zwischenzeit durchgeführt haben.
Schwerpunkt der Weiterbildung ist die Vermittlung des Dialogischen Ansatzes und praktische Erfarung  mit ihm in Anlehnung an Martin Buber und David Bohm (um nur einige zu nennen). Schwerpunktmäßig geht es hier um die Begleitung von Übergängen (wie von der Kita in die Schule etc.)
Modul   I:   Bildungschancen - Bildungsverläufe in Familien und Institutionen
Modul  II:  Allen Eltern eine Chance: Eltern erreichen, entlasten und motivieren.
Modul III:  Allen Kindern eine Chance: Sozial benachteiligte Eltern und deren Kinder unterstützen.

Das Schöne an der Weiterbildung ist, dass sie vom Bundesfamilienministerium  gesponsort wird und somit kostenfrei ist.
Alle Institutionen der Familienbildung können sich bewerben, die Kurse auch vor Ort stattfinden zu lassen, Einzelpersonen können sich nach Kursen in ihrer Region erkundigen. Wer mehr Infos möchte, wende sich an das Familienministerium Stichwort "Elternchance" oder an mich.

Bis bald und... Glück auf!
Ihre/Eure Karin


Ganzen Eintrag lesen »

Video vom Vortrag übers Glücklichsein

Veröffentlicht am 21.12.2013
Als Rutsch-Hilfe für das neue Jahr 2013 gibt es hier den Link zu einem Video eines Vortrags den ich zum Thema "Glücklich sein" gehalten habe!

http://www.youtube.com/watch?v=l75FYdkCRdM

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und ein erfolgreiches, glückliches Jahr 2013!

Bis bald und Glück auf!


Eure Karin Gillig-Möller
Ganzen Eintrag lesen »